UVB / UVE

Es werden 5 (UVE) oder 50 ml Blut (UVB) entnommen und mit Ultraviolett-Licht bestrahlt.

Bei der Ultravioletten Eigenblutbehandlung (= UVE), wird das Blut in den Muskel zurückgespritzt.

Bei der Ultravioletten Blutbehandlung (= UVB) werden die abgenommenen 50 ml Blut nach der

Bestrahlung mit UV-Strahlen wieder in die Vene zurückgegeben.

 

Sinnvoll eingesetzt wird diese Therapie vor allem bei:

  • allen Durchblutungsstörungen
  • chronischer Infektneigung
  • Asthma
  • Stoffwechselstörungen
  • Erschöpfungszuständen

 

Eigenblut

Hier wird Blut entnommen und meist in Kombination mit einer homöopathischen Arznei wieder

intramuskulär injiziert.

Dabei wird das Immunsystem intensiv angeregt.

Bewährt hat sich diese Therapie besonders bei Allergien und Abwehrschwäche.

Außerdem ist es ein gutes Verfahren, mit dem sinnvollerweise im Spätherbst begonnen wird, um

gut und möglichst fit über den Winter zu kommen.

 

 

[zurück]