Hier sind alle Verfahren gemeint, die den Körper wieder „in Fluss“ bringen.

Hierzu gehören: das Schröpfen, der Aderlass, Entgiftung und Entsäuerung des Organismus.

 

Mit diesen Therapieformen soll der Körper dazu angeregt werden, Überflüssiges oder Abgelagertes aus

dem Gewebe zu lösen und nach außen abzutransportieren.

Dadurch kann eine Umstimmung des Organismus angeregt werden.

 

Das kann besonders sinnvoll sein bei:

  • Stoffwechselerkrankungen
  • Hauterkrankungen
  • Erschöpfungssyndromen, Depressionen
  • Verdauungstörungen
  • Problemen des Bewegungsapparates
  • chronischen oder wiederkehrenden Infekten
  • Atemwegs-und HNO-Erkrankungen
  • Bluthochdruck, niedrigem Blutdruck
  • Osteoporoseschmerzen
  • hormonellen Störungen

 

 

[zurück]